TSGV Waldstetten 1847 e.V Abteilung Fußball
TSGV Waldstetten 1847 e.V Abteilung Fußball

News Landesliga

Landesliga 2 - Bericht

Löwen obenauf: 3:1-Erfolg im Spitzenspiel

TSGV Waldstetten siegt durch Tore von Rosenfelder, Kubitzsch und Kleinmann

Hans-Josef Miller

 

Die Löwen sind nun obenauf. Zumindest eine Nacht war der TSGV Waldstetten Tabellenführer in der Landesliga. Im Waldstetter Spielfeld “Auf der Höhe” herrschte denn auch eine ausgelassene Stimmung nach dem Schlusspfiff. Zwar wurden auch im Spiel gegen SV Bonlanden wieder beste Chancen nicht genutzt, aber dies war für Coach Mirko Doll der einzige Wermutstropfen. Nach der Durststrecke mit vielen Verletzten und unglücklichen Punktverlusten kommt der Löwen-Express nun immer besser in Fahrt.

 

Mirko Doll konnte nahezu aus dem Vollen schöpfen, denn außer Regisseur Hanse Sawatzki saß zumindest Marcel Waibel schon auf der Bank. Allerdings fehlten auch weiterhin Patrick Stöppler, Visar Mustafa und Betu Cinar. Im Tor gab es die übliche Rochade, im Match gegen den SV durfte wieder Youngster Max Helmli ran.

 

Mit 21 gesammelten Zählern hatte der SV Bonlanden punktgleich mit dem TSGV den vierten Platz im Klassement inne. Die Angriffsreihe des Gastes aus Filderstadt lehrte in den letzten Spielen wie beim 6:2 gegen Frickenhausen ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 29 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Doch seit Wochen präsentiert sich die TSGV-Innenverteidigung mit Edgar Fischer und Kevin Börngen vorzüglich, so dass Doll beiden vertraute.

Von Beginn an zeigten die Löwen Siegeswillen und hohe Präsenz. Schnelligkeit und sicherer Kombinationsfussball taten das Übrige, so dass schon in der 14. Minute gejubelt werden konnte. Jonas Kleinmann setzte sich außen durch und flankte flach in den Strafraum in den Lauf von Kapitän Mario Rosenfelder, der exzellent gestartet war und den Ball über die Linie grätschte. Das war der erste Saisontreffer des TSGV-Laufwunders, der meist im Mittelfeld die Löcher stopfen muss und damit kaum Gelegenheit hat, Tore zu erzielen. Dieser Treffer war für das TSGV-Team jedoch zunächst eine Schlafpille oder gar Gift. Anstatt, dass die Führung zusätzlichen Auftrieb geben hätte und nun mit mehr Selbstbewusstsein agiert worden wäre, wurden nach dem 1:0 die Gäste stärker und zeigten vor allem einen höheren körperbetonteren Einsatz als die Platzherren. So hatte die SV neun Minuten nach der TSGV-Führung ihre erste Großchance. Ex-Regionalliga-Spieler Maximilian Schwarz zog aus der zweiten Reihe ab. Geistesgegenwärtig warf Joshua Szenk seinen Körper in die Flugbahn und klärte zur Ecke. Dieser Warnschuss rüttelte die Hausherren wieder wach. Die Bälle in der Vorwärtsbewegung wurden wieder konzentrierter verarbeitet und zu Ende gespielt. Prompt fiel daher auch das 2:0. Eine hohe Flanke von Kleinmann auf den langen Pfosten hatte Erfolg. Der SV-Keeper kam nur zögerlich heraus, so dass der schneller reagierende Tobias Kubitzsch mit Wonne zum Nutznießer wurde und per Kopf aus kurzer Distanz das 2:0 in der 44. Minute markierte. Nach dem Pausentee kamen die Gastgeber wieder hellwach und hochmotiviert auf den Platz. Doll hatte wohl die Devise verordnet, weiterhin ein druckvolles Offensivspiel zu praktizieren und nicht angstvoll nur auf Ergebnissicherung ausgerichtet zu sein. Und wiederum wurde dieser Druck postwendend in der 47. Minute belohnt. Einen hohen Ball in den Strafraum wuchtete Jonas Kleinmann mit dem Kopf zum verdienten 3:0 über die Torlinie. Damit krönte er seine starke Partie mit seinem dritten Scorer-Punkt des Matches und der ganzen Vorrunde und so natürlich seinem ersten Torerfolg der Saison. Dies war honigsüßer Labsal für ihn nach einer mit seinen Ansprüchen bisher eher dürftigen Vorrunde. Aber Kleinmann wollte noch mehr. Nach einer Stunde setzte er sich im SV-Strafraum dynamisch durch und legte auf Börngen zurück. Der TSGV-Innenverteidiger ließ zwei Gegner mit einer Körpertäuschung clever aussteigen und setzte daraufhin den Abschluss nur knapp neben den Pfosten. Neun Minuten später klingelte es dann überraschenderweise im TSGV-Kasten. Ein Fernschuss von Steffen Schmidt wurde noch unglücklich abgefälscht und landete für Helmli unhaltbar flach im linken Toreck zum 3:1-Anschlusstreffer in den Maschen. Doch der TSGV ließ sich dadurch nicht beeindrucken und agierte weiterhin mit erfrischenden Offensivspiel. Drei Minute vor dem regulären Ende behauptete Kubitzsch im SV-Strafraum das Ei und übergab dem eingewechselten Mario Schmid, der jedoch nur die Latte traf. So blieb es beim hochverdienten 3:1-Erfolg der Löwen. Mit diesem ersten Erfolg in der Vorrunde über ein Spitzenteam behauptete sich der TSGV in der Spitzengruppe, ja erklomm sogar zumindest eine Nacht die Tabellenführung. Mirko Doll war mit seinen Mannen sehr zufrieden, sehnt sich jedoch wie alle seine Mitstreiter nach der anstehenden Winterpause. Noch zwei Spiele müssen absolviert werden, in Sontheim und gegen Stammheim, die wohl gemeinhin keine so große Herausforderung darstellen wie gegen Bonlanden. Aber Doll warnt jetzt schon zurecht, denn „in dieser Liga kann jeder jeden schlagen. Zumal Hochmut vor dem Fall kommt!“

 

TSGV Waldstetten

Helmli, Avigliano, Fischer, Börngen, Szenk, Hartmann (88. Rummel), Rosenfelder, Kurfess (83. Perkins), Kubitzsch, Kleinmann (86. Klotzbücher), Molner (68. Schmid).

 

1:0 Rodenfelder (14.)

2:0 Kubitzsch (44.)

3:0 Kleinmann (47.)

3:1 Schmidt (69.)

TSGV - Löwen - Forum

Buchungskalender bitte hier klicken

Neuigkeiten

Junioren:

aktuelle Spielergebnisse und Vorschau

bitte hier klicken

Kinder fördern - Kinder(n) helfen

weitere Informationen,

bitte hier klicken

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite News.

 

 

 

für weitere Informationen,

bitte hier klicken

Hier finden Sie uns:

TSGV Waldstetten 1847 E.V.-Fußballabteilung
Brunnengasse 41 // 73550 Waldstetten

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Bundesliga News

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSGV Waldstetten 1847 E.V.-Fußballabteilung