Landesliga 2 - Bericht

TSGV beendet Durststrecke

Waldstetten setzt sich nach sechs sieglosen Spielen in Bonlanden 2:0 durch

 

Waldstetten (tsgv) – Da war schon ein Stück Erleichterung dabei, als sich die Waldstetter Landesliga-Kicker nach ihrem 2:0-Erfolg beim SV Bonlanden in den Armen gelegen sind. Sechs Spiele zuvor hatten sie nicht mehr gewonnen, nun also endlich sollten sie wieder feiern dürfen, nach einer insgesamt doch recht umkämpften Partie und vor allem gegen starke Bonlandener.

 

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von Bernd Maier, denn Bonlanden trat daheim stark auf. Nach neun Minuten köpfte ein SVB-Akteur knapp neben das TSGV-Gehäuse. Doch die Gäste waren diesmal eiskalt. Nach einem Abschlag des SVB-Schlussmanns köpfte Jonas Kleinmann den Ball wieder zurück in die andere Hälfte, doch plötzlich stand Marcel Waibel frei vor dem Gehäuse und verwandelte eiskalt zum 1:0 für den TSGV (17. Minute). Dieser Treffer hatte sich vom Spielverlauf her nicht gerade abgezeichnet. Und auch dieser Treffer änderte am bisherigen Spielverlauf auch nichts, Bonlanden zeigte sich wenig beeindruckt. Der TSGV leistete sich indes zahlreiche Fehler im Aufbauspiel und geriet dadurch immer wieder in brenzlige Situationen. Die klaren Chancen der Gastgeber aber blieben aus, es fehlte an Präzision bei den finalen Bällen. Kurz vor der Pause aber kamen auch die Waldstetter noch einmal gefährlich auf. Nach einem Freistoß von Lukas Hartmann war Felix Bauer durch, verzog aber aus etwa zehn Metern knapp (44.). Nahezu mit dem Halbzeitpfiff traf der TSGV zum 2:0. Nach einer Ecke von Hartmann schraubte sich Waldstettens Innenverteidiger Simon Fröhlich in die Höhe und markierte die komfortable und durchaus etwas glückliche 2:0-Pausenführung (45.).

 

Dem Spielverlauf entsprechend kamen die Gastgeber mit reichlich Wut aus der Kabine, doch die erste Gelegenheit hatte die Maier-Elf. Waibel bediente Julius Bäumel auf der rechten Seite, dessen Schuss jedoch knapp am Tor vorbeistrich (49.). Kurz darauf dann scheiterte Hartmann mit einem gewaltigen Schuss aus etwa 25 Metern an Bonlandens glänzend reagierenden Schlussmann (53.). Der TSGV verstand es nun besser, aktiv an der Partie teilzunehmen, was auch Bonlanden spürte. Jedoch wollte sich der SVB noch nicht geschlagen geben. Nach einem Eckball gelang ein Gästeakteur im Strafraum an den Ball. Aus kurzer Distanz probierte er es, doch Max Helmli im Gehäuse des TSGV lenkte den Ball noch ganz stark an den Pfosten (73.). In der 88. Minute wurde Helmli erneut gefordert: einen abgefälschten Freistoß parierte er erneut stark und hielt damit gleichzeitig den Sieg fest. So konnten sie feiern beim TSGV, endlich mal wieder.

 

TSGV: Helmli – Eißele, Fröhlich, Heinzmann, Bäumel – Rosenfelder - Hartmann, Kurfess (72. Özgür), Kleinmann (90. Herbst), Bauer (90. Braun) – Waibel (69. Zenen).

 

Tore: 0:1 Waibel (17.), 0:2 Fröhlich (45.)

Druckversion | Sitemap
© TSGV Waldstetten 1847 E.V.-Fußballabteilung