Landesliga 2 - Bericht

Gewarnt ins nächste Duell

Der TSGV Waldstetten empfängt die SSG Ulm

 

Waldstetten (tsgv) – An diesem Samstag (15.30 Uhr) empfängt Fußball-Landesligist TSGV Waldstetten die SSG Ulm, Tabellenelfter. Von „etwas wieder gut machen“ möchten sie im Lager der Löwen nicht sprechen, wenngleich nach der 1:2-Niederlage beim Schlusslicht TSVgg Plattenhardt am vergangenen Spieltag logischerweise niemand erfreut war. 

 

Lukas Hartmann, Sportlicher Leiter beim TSGV, sieht darin allerdings auch eine Chance: „Es hat wieder eines bestätigt: In dieser Landesliga-Gruppe wird man keine Mannschaft einfach nur im Vorbeigehen schlagen. Und es war das erste Spiel, in dem wir wirklich eine komplette Halbzeit nicht das abgerufen haben, zu was wir eigentlich imstande sind.“ Zwar folgte eine Steigerung in Halbzeit zwei, letztlich war das aber zu wenig in diesem Duell. Hartmann selbst wird der Mannschaft fehlen, schon gegen Plattenhardt musste er mit einer Wadenverletzung vom Platz, bis Samstag wird es nicht reichen. 

 

Ebenfalls ausfallen wird Robin Eißele, der nach einem Foul gegen Weilimdorf mit Rot vom Platz gestellt wurde. Das Urteil ist auch schon da, Eißele ist vom Sportgericht für vier Partien gesperrt worden. „Das ist ein absoluter Witz und wir haben auch sofort Einspruch eingelegt. Dass er am Ende Rot gesehen hat, haben wir ja vielleicht noch einsehen können, aber sicher darf er deswegen nicht für vier Wochen gesperrt werden“, sagt Hartmann deutlich. Hier hofft der TSGV also noch auf eine Milderung der Strafe, Fakt aber ist: gegen Ulm wird Eißele fehlen. Ebenso wie Jonas Kleinmann, der privat verhindert ist. Bei Jannik Kurfess dürfte es knapp werden mit einem Einsatz von Beginn an, Serkan Özgür laboriert an einem Schlag auf das Knie, sein Einsatz ist fraglich. Der spielende Co-Trainer Felix Bauer weilt noch im Urlaub und wird somit ebenfalls ausfallen.

 

Da Bernd Maier in dieser Woche beruflich verhindert ist und Bauer im Urlaub weilt, leitete das Training Hartmann im Verbund mit Mario Rosenfelder und den beiden Kapitänen Marcel Waibel und Jonas Kleinmann. Die Trainings hatte Maier vorbereitet. Am Donnerstagabend dann hat der langjährige Co-Trainer der Waldstetter, Peter Frömmel, bei der Trainingsgestaltung ausgeholfen.

 

Aus der vergangenen Saison weiß man von den kommenden Gästen, dass sie als Kollektiv auftreten, „darunter aber auch einige richtig gute Fußballer haben“, so Hartmann. „Da müssen wir unbedingt dagegenhalten. Die erste Halbzeit in der vergangenen Woche sollte uns Warnung genug sein.“

Druckversion | Sitemap
© TSGV Waldstetten 1847 E.V.-Fußballabteilung