Spielgemeinschaft Waldstetten – Weiler vom 13.09. bis 16.09.im Lechtal.

 

Fußballer jagen nicht nur den Bällen nach, sondern können auch die Natur in Gemeinschaft genießen. Daher verbrachten die Fußballer der AH -Spielgemeinschaft Waldstetten – Weiler ein herrliches Wochenende im Lechtal. Am Freitagmorgen startete die Gruppe voll motiviert und mit Tatendrang sehr früh um rechtzeitig unser Quartiert im Lechtal für die erste Bergtour zu erreichen. Nachdem alle Teilnehmer wohl gestärkt und mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wurden konnte die Tour in Angriff genommen werden. Es ging direkt on Holzgau aus hinauf auf die2262 m hohe Jöchelspitze wo extrem steile Anstiege und Passagen zu überwinden waren. Abseits der Wege sah man Murmeltiere, Gamsen und eine in voller Pracht stehende Alpenfauna. Weiter führte die Tour vorbei am Krottenkopf zum Mädelesjoch. Von dort ging der Abstieg über die Roßgumpenalm wo zünftig eingekehrt wurde zurück nach Holzgau.

Am Samstag stand eine weitere Rundtour auf dem Programm welche das Highlight der Ausfahrt werden sollte. Gestartet wurde diesmal auf die südlichen Seite des Lechtales in Kaisers bei der Edelweißhütte. Der Weg führte diesmal zuerst durch das noch taufrische Kaisertal zur Kaiseralm. Nach kurzer Rast wurde der Aufstieg zur Kaiserjochhütte angegangen. Glücklich nach 2 Stunden erreichte die Gruppe die Hütte wo eine ausgiebige Rast angesagt war, um sich für den weiteren Weg entsprechend zu stärken. Nun kam das angesagte Highlight des Wochenendes – der Lechtaler Höhenweg. Unser Abschnitt führte uns über den Schindlesattel – Hirschpleiskopf – Witteljöchel zur Leutkirchner Hütte.

Immer wieder machten wir Halt um die unglaublichen Ausblicke nach Süden zur Verwallgruppe mit Hohem Riffler oder im Norden zu den Gipfeln der Lechtaler Alpen zu genießen. Bedingt durch mehrere Murenabgänge im Frühjahr war der schon ohnehin als alpin ausgezeichnete Wegabschnitt an verschiedenen Stellen sehr konzentriert zu gehen – was aber alle Teilnehmer sehr sportlich meisterten. Auf der Leutkirchner Hütte genossen die Wanderer gemütlich die Berglandschaft in ihren herrlichen Facetten und stärkten sich für den bevorstehenden Abstieg nach Kaisers. Nach dem Abendessen ging es dann ins Festzelt zum Almabtrieb nach Steeg wo der Tag bei unglaublichem Kuhglockengeläut, Prämierungen und zünftigen Alpenklängen einen stimmungsvollen Ausklang nahm.

Am Sonntag stand dann nur noch ein entspanntes Programm auf dem Plan. Unsere Sportgruppe ging den Klettersteig bei den Simmser Wasserfällen und der Rest erholte sich von den durchaus anstrengenden Touren auf der Roßgumpenalm.

Ein sonniges erlebnisreiches und wunderschönes Wochenende ging für die Teilnehmer zu Ende und schuf einmal mehr ein unbeschreibliches Gefühl der Zusammengehörigkeit und Gemeinschaft.Fußballer jagen nicht nur den Bällen nach, sondern können auch die Natur in Gemeinschaft genießen. Daher verbrachten die Fußballer der AH -Spielgemeinschaft Waldstetten – Weiler ein herrliches Wochenende im Lechtal. Am Freitagmorgen startete die Gruppe voll motiviert und mit Tatendrang sehr früh um rechtzeitig unser Quartiert im Lechtal für die erste Bergtour zu erreichen. Nachdem alle Teilnehmer wohl gestärkt und mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wurden konnte die Tour in Angriff genommen werden. Es ging direkt on Holzgau aus hinauf auf die2262 m hohe Jöchelspitze wo extrem steile Anstiege und Passagen zu überwinden waren. Abseits der Wege sah man Murmeltiere, Gamsen und eine in voller Pracht stehende Alpenfauna. Weiter führte die Tour vorbei am Krottenkopf zum Mädelesjoch. Von dort ging der Abstieg über die Roßgumpenalm wo zünftig eingekehrt wurde zurück nach Holzgau.

SGM TSGV Waldstetten / TV Weiler in der Bergen

Für die SG Staatswald spielten:

Ralf Kabott, Thomas Hieber, Michael Reissmüller, Achim Hauber, Stefan Heilig, Hartmut Wohnus, Thomas Pfeiffer, Peter Gentner, Andreas Franz und Richard Grimm

AH-Spielgemeinschaft Staatswald spielt ein gutes Turnier in Endersbach

Wieder einmal zeigte sich am vergangenen Wochenende, dass die Spielgemeinschaft der AH des TV Weiler i.d.B. und des TSGV Waldstetten gut harmoniert und Erfolge feiern kann.

Beim Ü45-Turnier des SV Endersbach belegte die Spielgemeinschaft Staatswald einen hervorragenden 2. Platz.

In den ersten beiden Auftaktspielen wurde jeweils 2:2 gespielt, wobei einmal eine Führung im letzten Moment noch aus der Hand gegeben wurde, während im anderen Spiel noch durch Beharrlichkeit noch der späte Ausgleich „erzwungen“ werden konnte.

Im dritten Spiel stand es bis kurz vor Schluss 1:1, doch die SG stemmte sich vehement gegen das dritte Remis in Folge und konnte Sekunden vor dem Abpfiff das wertvolle 2:1 markieren.

Im vierten Spiel wurde ein weitgehend ungefährdeter 2:0-Erfolg herausgespielt.

So wurde im letzten Spiel gegen die AH des SC Urbach um den Turniersieg gespielt. Die Urbacher erwiesen sich dabei aber doch als lauf- und spielstärker, so dass der Sieg mit 4:1 und somit der Turniererfolg letztlich verdient an die Remstäler gingen.

Die Spieler der SG Staatswald feierten ihren „Vizeerfolg“ anschließend noch gemütlich in der Besenwirtschaft Schwegler in Weinstadt und ließen so einen schönen Fußballausflug gemütlich ausklingen.

 

Mit 22 Mann verbrachte die AH-Spielgemeinschaft des TSGV Waldstetten und TV Weiler ein Wanderwochenende bei idealen Bedingungen in Oberjoch.

Von der Ski- und Berghütte Jochalpin, direkt am Fuße des Iseler gelegen, konnte die Gruppe Bergtouren und Klettersteige unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade in die umliegende Bergwelt unternehmen. Ziel und Treffpunkt war stets eine urige Alpe, wo man sich in der Sonne mit einer deftigen Mahlzeit und Getränken für die nächste Tour stärken konnte.
 

Sieg nach langer Zeit 
AH - SG Waldstetten/Weiler siegt gegen Endersbach 3:0 (3:0)

Weiler i.d. Bergen - Nach längerer Zeit haben die Alten Herren der SG TSGV Waldstetten/TV Weiler wieder ein Freundschaftsspiel auf dem Sportplatz in Weiler ausgetragen. Zu Gast sind die Freunde aus Endersbach gewesen, die man auf einem Hallenturnier kennengelernt hatte. Die Gastgeber haben sich dank einer starken ersten Hälfte am Ende relativ souverän mit 3:0 (3:0) durchgesetzt. 

Nach einer kurzen Abtastphase übernahmen die Gastgeber schnell die Kontrolle über die Partie, waren vor allem über die Außen, hier meist über die rechte Seite in Person von Thomas Pfeifer. Häufig war es der finale Pass, der nicht sein Ziel erreichte. Kaltschnäuzig vor dem Gehäuse zeigte sich Hartmut Wohnus, der zwei der insgesamt zahlreichen Chancen nutzen konnte. Seine Leistung gekrönt mit dem 3:0 hat schließlich Pfeifer, den es einmal in die Mitte zog. Im zweiten Versuch traf er ins Netz. Da in Hälfte zwei kein Schiedsrichter zugegen war, erklärte sich SG-Mittelfeldmotor Achim Hauber bereit, zu pfeifen. Das merkte man dann auch dem Spiel der Gastgeber an, das zwar immer noch dominierend war, jedoch spätestens nach 60 Minuten keinem Plan mehr zu folgen schien. Es hatte etwas von einem Jugendspiel, jeder wollte scheinbar einen Treffer gegen sichtlich überforderte Endersbacher erzielen - mit dieser Taktik sollte dies jedoch nicht gelingen, es blieb beim verdienten 3:0-Erfolg, der mit mehr Struktur und dem Einhalten von Positionen sicherlich höher hätte ausfallen können. Über den Sieg nach langer Zeit freute man sich am Ende im Lager Waldstetten/Weiler aber dennoch. 

SG Waldstetten/Weiler

Die SG belegt beim Ü-45 Fußball-Einladungsturnier des SV Hussenhofen den 2. Platz.

Im Turniermodus jeder gegen jeden läuft es im ersten Spiel gegen den FC Eschach bei beiden Mannschaften noch nicht rund. Die größere Torgefahr geht jedoch von der SG Staatswald aus, die beim 2:1 Sieg alle Treffer erzielt. Im zweiten, richtungsweisenden Spiel gegen den SV Hussenhofen riskieren beide Teams nicht alles. Trotz mehreren Torchancen muss man sich mit einem 0:0 begnügen. Gegen den spielstarken und torhungrigen FC Heidenheim spielt die SG Staatswald aus einer verstärkten Abwehr und überzeugt durch sicheres Passspiel. Durch die hohen Ballbesitzanteile, konsequente Torabschlüsse und schnelles Umschaltspiel gelingt es, das Spiel offen zu gestalten. Kurz vor Spielende ist Achim Hauber über die linke Seite in den Strafraum eingedrungen und wird klar gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelt er selbst zum 1:0 Sieg. Die Überraschung des abends ist geglückt. In einem sehr guten Spiel gegen die SG Bettringen erarbeitet sich die SG Staatswald zahlreiche Torschussmöglichkeiten. Doch das Tor scheint wie vernagelt zu sein. Durch eine Standardsituation geht das Spiel kurz vor Schluss sehr unglücklich mit 0:1 verloren. Voll konzentriert geht die SG Staatswald in das letzte Spiel gegen TSB Gmünd und geht in der ersten Druckphase durch ein Eigentor in Führung. Mit einem sehenswerten Angriff über die rechte Seite bedient Jürgen Stütz Christian Moser, der den Ball direkt oben links zum 2:0 Endstand versenkt. Mit 10 Punkten und 5:2 Toren landet die SG Staatswald hinter dem FC Heidenheim auf einem guten 2. Platz. Für den SG Staatswald spielten: Ralf Kabbot, Dieter Schweitzer-Müller, Stefan Heilig, Achim Hauber (1 Tor), Alex Haas (1), Christian Moser (2), Thomas Hieber, Joachim Nußbaum, Richie Grimm, Jürgen Stütz.

 

 

Freundschaftsspiel der Spielgemeinschaft TSGV Waldstetten/TV Weiler: Verdienter Sieg für die AH-Spieler aus Iggingen
Bei typischen Aprilwetter trafen die AH-Spielgemeinschaft des TSGV Waldstetten e.V./TV Weiler e.V. und der VFL Iggingen e.V. zu einem Freundschaftsspiel auf dem Sportgelände des TSGV Waldstetten aufeinander. Pünktlich zum Anpfiff am Samstag, 22.04.2017 um 16.00 Uhr setzte Dauerregen ein. Ungeachtet der widrigen Wetterverhältnisse schenkten sich beide Mannschaften zu Beginn der Spielzeit nichts. Nach einer Zweikampfsituation knapp innerhalb des Waldstetter Strafraums konnte der VFL nach wenigen Spielminuten durch einen verwandelten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung gehen. Obwohl die Heimmannschaft mehr Spielanteile hatte, konnte der VFL auf 0:2 erhöhen. Kurz nach dem Treffer für Iggingen gelang jedoch durch Andi Franz der verdiente Anschlusstreffer zum Halbzeitstand 1:2. Nach der Pause konnten die starken Igginger Angriffsspieler auf 1:3 erhöhen, mussten jedoch durch ein Foul im eigenen Strafraum den sicher durch Achim Hauber verwandelten Elfmeter wiederum den 2:3-Anschlusstreffer hinnehmen.
Am Ende konnte der sicher agierende Schiedsrichter mit einem Enstand von 2:4 die Spieler in die Kabinen schicken. Beide Mannschaften ließen den Abend im Vereinsheim des TSGV Waldstetten bei einem Vesper und Getränken den Abend ausklingen.

 

 

Veranstaltungen

 

-----

Förderverein

 

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite News.

 

für weitere Informationen, bitte hier klicken

Kinder fördern - Kinder(n) helfen

 

weitere Informationen, bitte hier klicken

Neuigkeiten

TSGV - Löwen - Forum

Buchungskalender bitte hier klicken

Hier finden Sie uns:

TSGV Waldstetten 1847 E.V.-Fußballabteilung
Brunnengasse 41 // 73550 Waldstetten

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSGV Waldstetten 1847 E.V.-Fußballabteilung